WingTsun für Männer

Was fasziniert und begeistert Männer an einer Kampfkunst die von einer Frau erfunden worden ist?


Und wie kann eine Selbstverteidigung, die für nachgeben bekannt ist, sich in einer Gesellschaft
durchsetzen wo die Männlichkeit mit dem Faustrecht durch Kraft bestimmt wird?

 

Besonderen Wert legen wir im WingTsun auf die Unterscheidung zwischen den Begriffen „Kampfsport und Kampfkunst“. Kampfsport ist auf Wettkampf ausgerichtet und dabei liegt der Schwerpunkt auf körperlicher Fitness.
Bei einer Kampfkunst wie WingTsun ist die Fokussierung, auf sich selbst gerichtet.
Wie in einer  Meditation lernt der Schüler, der zu Beginn zu uns kommt,um Selbstverteidigung gegen diese und
jene Kampftechnik zu erlernen, im laufe der Beschäftigung mit WingTsun zuerst einmal sich selbst kennen.
Nachdem er erfahren hat wie er in bestimmten Situationen reagiert, kann er diese Erkenntnisse im alltäglichen
Leben anwenden.


Durch die Erkenntnis, daß bei Beherrschung von Techniken auf gleichem Niveau und bei gleicher Mentalität
derjenige Kämpfende überlegen ist, der über die größere physische Kraft verfügt,wurden im WingTsun,um
dieser Überlegenheit von größerer Kraft zu begegnen, ein System geschaffen, das dieses physische
Ungleichgewicht ausschaltet. Zugunsten einer höheren Effektivität und größerer eigenen Sicherheit des
Verteidigers werden geradlinige Bewegungen bei gleichzeitigem Verzicht auf artistische Techniken bevorzugt.

 

Durch YipMan an die Öffentlichkeit gebracht und von Bruce Lee in den 70er Jahren in Amerika verbreitet
sorgt seit Anfang der 80er Jahre Großmeister Sigung Kernspecht auf Wissenschaftlicher Basis dafür
das das WingTsun weiter entwickelt und verbreitet wird.

 

Seit einigen Jahren wird WingTsun auch von vielen Schauspielern in Hollywood Blockbustern benutzt um effektive Kampfszenen darzustellen. Dadurch wird WingTsun selbst bei nicht begeisterten Kampfkünstlern bekannt.


WingTsun war noch nie so populär wie heute.

 

Jetzt müßtest Du neugierig sein...

Lerne uns unverbindlich bei einem kostenfreien Informationstraining kennen.

 

„Die Gewalt ist das Böse und die Gewaltlosigkeit der einzige Weg derer,die wach geworden sind.Dieser Weg wird niemals der aller sein und niemals der der regierenden und derer,die die Weltgeschichte machen und die Kriege führen.Die Erde wird nie ein Paradies und die Menschheit nie mit Gott Eins und versöhnt sein.Aber wenn man weiß auf welcher Seite man steht,lebt man freier und ruhiger.Immer muß man auf Leiden und Vergewaltigung gefaßt sein,niemals aber darf man selbst zum Töten bereit sein.“

-Hermann Hesse-