Sicherheit ist erlernbar

„Oft ist Gewalt viel subtiler, als wir sie in den Medien sehen. Nicht an jeder Schule werden die Kinder
mit Messern bedroht. Aber fast überall gibt es den ‚Klassentrottel‘, der gehänselt, bedroht oder sogar
angegriffen wird.Er verliert die Lust am Unterricht, seine Noten verschlechtern sich.
Hier setzen wir an und erklären den Kindern, dass Gewalt ‚uncool‘ ist.“

- Roy Schirdewahn, Ausbilder EWTO-Gewaltprävention

Kurse für Gewaltprävention machen Schule

Die Gewalt unter Kindern und Jugendlichen nimmt zu. Hilfe bieten unsere Kurse zur Gewaltprävention an Schulen,
Kindergärten und Jugendeinrichtungen. Unser oberstes Ziel: Selbstbewusstsein schaffen. In Rollenspielen üben die
Kinder deshalb typische Konfliktsituationen zu lösen. Das gibt ihnen Sicherheit; sie verlieren die Angst und lernen
Zivilcourage, indem sie Konflikte bewusst deeskalieren.

Spaß ist dabei ein Schlüssel zum Erfolg. Denn Kinder lernen schneller, wenn sie in einer freundlichen Atmosphäre
spielerisch an ernste Themen wie Gewaltvermeidung herangeführt werden.

Erfahren Sie auf den folgenden Seiten mehr über das EWTO-Gewaltpräventionsprogramm.